Startseite | Sitemap & Reisen
Sie sind hier: Startseite » Themen / News » Wirtschaft

USA verweigert Hilfe an Kranke in den armen Länder

Die USA verhindern ein Abkommen der WTO (Welthandelsorganisation) über die Einfuhr verbilligter Medikamente in Entwicklungsländer.
Als einziges Land der 144 WTO-Mitgliedstaaten hat Amerika ein Abkommen über die Erleichterungen des Patentschutzes beim Import von dringend benötigten Medikamenten in Entwicklungsländer verhindert. Damit verweigert die US-Administration den ärmsten Kranken auf der Erde ihre Hilfe und nimmt den Tod von vielen Millionen notleidenden Menschen wissentlich und vorsätzlich in Kauf.
Als Amerikaner schickt man lieber uranhaltige Bomben und Killer-Soldaten als verbilligte Medikamente! Die Pharmaindustrie wird diese menschenverachtende Haltung sicher mit Wahlspenden verdanken. Der Profit und die Ausbeutung sind das Ziel, pfui!

Wen wundert es da, wenn der Terrorismus gerade in diesen Länder gedeiht? Osama Bin Laden und Gleichgesinnte werden dies zu nutzen wissen.

Oftringen, 23.12.2002 / hus