Startseite | Sitemap & Reisen
Sie sind hier: Startseite » Themen / News » Politik » Weltpolitik

Israel und die USA sind Terrorstaaten!

Staatsterror - Israel und die USA sind Terrorstaaten

Generalsekretär Kofi Annan steht weiter zu seinem Vorwurf, dass der israelische Angriff auf einen UNO-Posten der UNIFIL am 25. Juli im Südlibanon «offenbar absichtlich» geschehen sei. Der israelische Regierungschef Ehud Olmert zeigte sich, wie viele Israeli von dieser Aussage Kofi Annans geschockt. Olmert betonte, dass es sich dabei auf jeden Fall um einen versehentlichen «Fehler» gehandelt habe. Israel würde nie absichtlich UN-Einrichtungen und auch nicht mit Absicht Zivilisten angreifen.
Diese Aussage nun wiederum schockiert mich.
Israel hat es natürlich auch auf Zivilisten abgesehen. Nicht umsonst befinden sich Hunderttausende auf der Flucht vor den totbringenden Bomben und Raketen. Oder wie erklärt Israel den Tod von mehreren hundert Zivilisten, darunter sehr vielen Kinder, allein in den letzten paar Tagen im Libanon? Warum setzt Israel Streubomben ein, wenn diese nicht auch Zivilsten töten sollen? Es gibt keine unpräzisere Waffe als Streubomben, die auf hektargrossen Flächen alles Leben zerstören. Israel nimmt damit nicht nur den Tod von vielen Zivilisten in Kauf, es gehört zu den krankhaften Kriegs-Strategien von terroristischen Staaten, vorwiegend Zivilisten zu schädigen. Israel hat diese Strategie schon oft gegen die ungeliebten Palästinenser angewandt (beispielsweise Sippenstrafe, absichtliche Zerstörung der Infrastruktur etc.). Allerdings mit wenig Erfolg.
Im Libanon scheinen die Israelis nun alle Hemmungen fallen gelassen zuhaben:
Die Lage der Menschen nach dem israelischen Bombenterror gegen Zivilisten im Libanon ist - das berichten Hilfsorganisationen übereinstimmend - dramatisch. Den Menschen fehlt es am Notwendigsten: Trinkwasser, Nahrungsmitteln und Medikamenten. Was ist das anderes als Terror? Das ist Staatsterror pur!
Die USA haben es vorgemacht, alleine in Afghanistan und im Irak wurden bis heute weit über hunderttausend Zivilisten durch die Amerikaner ermordet. Ob absichtlich oder nicht: Tot ist tot! Terroristische Staaten opfern ihre eigenen Leute, um imperiale Interessen durchzusetzen. Wie viele US-Soldaten wurden alleine schon im Irak dem kriminellen, menschenverachtenden Bush-Regime unsinnig geopfert? Terrorstaaten, wie es Israel und die USA nun einmal sind, bilden die weit grössere Gefahr für Zivilisten als es die sogenannten Terroristen je sein können. Staatsterror wird heute von sehr vielen sogenannt demokratischen Staaten angewandt, nicht nur durch Israel und die USA. Die undemokratischen Länder sind alleine schon von ihrer politischen Struktur terroristische Staaten! Und Staaten, die mit den USA und Israel zusammen arbeiten (auch die Schweiz), machen sich zu feigen Mittätern. Sie unterstützen wissentlich diesen menschenverachtenden Staatsterror. Was die USA und Israel aber als besonders hinterhältige Terrorstaaten auszeichnet ist ihre Vernetzung untereinander - das Terrorstaaten-Netzwerk. Die UNO ist dagegen völlig machtlos, die Amerikaner schützen die Israeli im UN-Sicherheitsrat mit dem Veto-Recht. Und wenn sie es einmal nicht taten, und eine UN-Resolution gegen Israel beschlossen wurde, hat sich Israel stets ungestraft darum foutiert. Weshalb sollten sich den andere Länder und Organisationen wie der Libanon, Iran oder die Hisbollah den Resolutionen beugen? Die USA sind das Gift im UNO-Sicherheitsrat, nicht vergessen die Irak-Lügen der Amerikaner! UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat mit seinen Vorwürfen völlig recht.

UN-Resolutionen, die der Terrorstaat Israel niemals eingehalten hat



Oftringen, 26.07.2006 / hus