Startseite | Sitemap & Reisen

Sozialstaat Schweiz - das war einmal...

Gedanken eines Betroffenen zum "Sozialstaat Schweiz"

Was Chirac in Frankreich bietet ist schlimm! Was Chirac für eine Politik in Frankreich macht, geht uns Schweizer doch einen Scheiss an, oder?

Nun zu Blocher und Konsorten, wie steht es nun aber mit der Schweizer Politik?
Wie steht es denn nun um den Sozialstaat Schweiz? Oh ja die Schweizer sind ein so hilfbereites Volk! Sie Spenden nach Afrika, sie Spenden an Pro Senectute, sie spenden an Selbsthifeorganisationen XXY (wo auch nicht immer alles mit rechten Dingen zu geht) welche nur einen kleinen Prozentsatz an die IV abliefern müssen um den Namen "Behindertenwerkstätte" zu verwenden.. und dort hab ich mal gearbeitet. Der Schweizer spendet und spendet... jedoch vorwiegend in's Ausland und die eigenen hilfebedürftigen Mitmenschen vergisst er, oder will er sie einfach nicht sehen???
3 grosse Fragezeichen.. Ja er will Ihn nicht einmal beachten, so empfinde ich dies. Der eigene Nachbar... der kann auf deutsch gesagt verrecken! Der Nachbar ruft erst dann die Polizei wenn Ihn der jämmerliche Gestank des Toten nebenan irgendwann stört! Dies kann ich auch aus meiner Familie bestätigen. Und für dies schäme ich mich auch.
Ich bin immer noch 50 % IV, habe einmal den Pfui des Monats gewonnen. Habe dadurch auch keinen Job bekommen, in 2 Monaten bin ich ausgesteuert,, muss dann eine Familie mit 870 sFr. ernähren und die Wohnung kostet alleine schon sFr. 850.- ja ja ja, ist doch kein Problem, sagt mir jeder! Dann geh doch auf's Sozialamt.. Nein! Nein!! Sage ich.- Spinnt Ihr denn alle? Oder was?
1. ist dies ein zinsloser Kredit den ich mal zurückzahlen muss und meine Krankheit MS ist bis zum heutigen Tag unheilbar. Das könnt ich sowiso nie mehr zurück bezahlen und das heisst auch dass dies alles meine Kollegen, Freunde und alle anderen Bürger bezahlen müssten. Ist dies für euch alle in Ordnung?
Ja? Dann bin ich wohl der dümmste Idiot der Schweiz.
Nein sag ich, das IV-Gesetz der Schweiz muss in 3 Tagen revidiert werden, ich will und kann noch 50 % arbeiten! Trotzdem ich MS Multiple Sklerose habe! Ich will nicht aufs Sozialamt gehen, auf dem Portemonai meiner Kollegen, meiner Nachbaren, meiner Mitbürger rumrutschen.. nein ich will arbeiten!
Jedoch leider werde ich vom Schweizer-Gesetz ausgestossen (bin ein Aussätziger) mit jetzt44Jahren. Ich bewerbe mich schon seit 2 Jahren, habe 2 Bundesordner voll von Bewerbungen und Absagen. Spinn ich oder was? Sind wir mit 40ig alte Leute (Alt!?), mit 40 fängt doch das Leben erst richtig an, oder? Wir "alten" Hasen haben doch eine Karriere, Berufserfahrung usw. das im Prinzip keiner dieser Jungen mitbringen kann! Oder?
JUNG UND 20 JAHRE BERUFSERFAHRUNG, WENN MÖGLICH NOCH VIELE SPRACHEN...ODER?
Nur so können wir die Arbeitslosikeit noch mehr steigern, nur so können wir das Sozialbudget noch mehr beanspruchen, indem wir noch mehr Ausländer reinlassen, die ein paar Monate arbeiten und dann stempeln gehen, und dann noch die 2-5 Köpfige Familie nachholen (ist alles korrekt, oder? ja sicher) jeder Schweizer ...na ja, auch ich, meine Wenigkeit (nur um es verständlich zu machen) haben 20-30 Jahre ALV "Arbeitslosenversicherung" einbezahlt. Jetzt kann jemand ein paar Monate arbeiten und dann Versicherung beziehen?
Ok wenn das in Ordnung sein soll?
Nun ich könnte noch viel weiter ins Detail gehen, wenn sich jemand dafür interessiert? Und leider wissen 95 % der Schweizer Bürger nicht genau was in der Schweiz Sache ist. Sie, Er werdet erst erwachen (ich wünsch es nimanden) wenn Sie, Er selber betroffen ist, von IV oder weniger schlimm, jedoch fast gleich schlimm, von der Arbeitslosikeit! DU BIST ZU ALT! GEH AUFS SOZIALAMT...SUPER...
Ich bin kein Politiker wie Blocher, aber eines hab ich begriffen und am eigenem Leib erfahren, nur weiter so.
Was soll ich nun .. in 2 Monaten Ausgesteuert. Zum Sozialamt, oder wie viele andere eine Bank, Post, Laden, Tankstelle überfallen, um zu überleben? Ja das wär doch die von den Politiker und Beamten erzwungene Lösung! Denn ich hätte ich nämlich das bessere Leben, ob ich erwischt werde oder nicht. Ich hätte Kost, Logis und Doktor gratis (nein nein, ich bin ein guter Schweizerbürger und verrecke lieber neben meinem Nachbar der mich dann entsorgen lässt weil es Ihm zu krass stinkt!) Also, der nächste Banküberfall geht nicht auf mein Konto... alles klar?

Nun zum Abschlusswort: Ich geh in die Flucht nach vorne.. es ist nicht ausgeschlossen .. denn ich habe Projekte (sehr grosse) aber leider kein Geld, jedoch Projekte mit Händen und Füssen und mit Kontakten und Fakten, Zukunftsprojekte, die zu realiseren sind (Beispiel: Landwirtschaft, Metzgerei, Käserei, Wasser-Filter, Sonnen-und Alkohol - Energie)! Du hast ich habe auch!
Zusammen könnten wir stark sein!
Gruss und Danke an alle die sich die Zeit genommen haben meine Zeilen mit interesse zu lesen und ein gewisses Verständniss aufgebracht haben.
Gott sei Dank - Amen.

Salutti Tutti!

Ah, hab ich vergessen zu sagen, ich kann 5,15 Sprachen und trotzdem will mich keiner.

Nun wenn's jemand inspieriert hat, ich bin 24 Std. telefonisch erreichbar unter
079 259 15 72 oder 052 670 14 25
Ich freue mich auf jeden Anruf! Jeder Anrufer bekommt gratis Kaffee -
versprochen!

Schönen Gruss

Andreas

8212 Neuhausen, 29.04.2006 / A. P

Sozialstaat Schweiz - das Soziale Netz in der Schweiz - ein Märchen