Startseite | Sitemap & Reisen

Bundesrat am Gängelband der USA - Panzerlieferung

Der Bundesrat gibt dem amerikanischen Druck nach!

Die Beschlüsse des Bundesrates, das Gesuch für die Lieferung von Schützenpanzern an Irak und Pakistan zu bewilligen ist eine absolute Schande für die Schweiz!
Waffenlieferungen in Kriegs- und Kriesengebiete sind nicht mit der Neutralität vereinbar und widersprechen dem Kriegsmaterialgesetz. Der Schweizerische Bundesrat kümmert sich nicht um geltendes Gesetz, und dies nicht zum ersten mal. Der Entscheid einer Bundesratsmehrheit Schützenpanzer in ein Kriesengebiet (Pakistan) und in ein Kriegsgebiet (Irak) zu liefern geschieht für informierte Kreise unübersehbar auf amerikanischen Druck durch das Bush-Regime. Die Schweiz wird durch die USA am Gängelband vorgeführt. Von einer Regierung, die einen unrechtmässigen Krieg aus Macht- und Profitgier führt und sich an keine internationalen Vereinbarungen hält. Bush's Mörderbanden verletzen täglich das internationale Völkerrecht und lassen Entführung, Folter und Mord zu. Amerika unter Bush ist damit ein Unrechtsstaat erster Güte! Die Schweiz ist mit dem neusten Entscheid des Bundesrates über die Waffenlieferungen kein bisschen besser. Auch die rechte Mehrheit im Bundesrat findet die Lieferung der ausgedienten Schützenpanzer in Kriegsgebiete gegen geltendes Schweizerisches Recht für OK! Frau Calmy-Rey kann einem Leid tun - der Mehrheitsentscheid im Bundesrat über die Lieferung der Schützenpanzer in den Irak entspricht sicherlich nicht Ihrer persönliche Überzeugung und stellt die Bundesrätin vor eine Gewissensfrage.

Ich schäme mich für die Schweiz zutiefst. Tiefer kann man kaum sinken, als den US-Amerikanern ihre blutverschmierten Füsse zu lecken! Pfui Bundesrat!!!