Startseite | Sitemap & Reisen

Das Kreuz der Pädophilie

Die Katholische Kirche zieht Pädophile an

Seit gewarnt Ihr Väter und Mütter, die Ihr arglos Euere
Knaben und Töchter in den Rachen der Finsternis werft. Mit
süssen Worten, seriös und mit Wissen geheuchelt. Arglistig
und fettleibig, mit verlebten Gesichtern robben sie in
Roben gekleidet, in Kirchen herum, verbreiten diese und
jene Meinung. Sind beflissen im Nachplappern von
Büchern. Denken das eine und fühlen das andere.
Weshalb sind Priester, Pfarrer und Kardinale dermassen
pervers und korrumpiert? Warum vergehen sich viele
Lehrer an Kindern? Weshalb missbrauchen immer mehr
Leute Ihre Ehrenämter?
Lassen wir uns dem Problem (ein echtes Problem) auf den
Grund gehen. Kurz gesagt:
Die Mechanik des Geistes entzieht sich dem Glauben.
Mechanik, also z.B. Tag und Nacht, Ebbe und Flut entzieht
sich dem Glauben. Das heisst ob wir nun glauben oder
nicht glauben, dass die Sonne am Morgen aufgeht oder
dass Ebbe und Flut einsetzt, ändert am Geschehen nichts.
Die Sonne geht am Abend unter, ob wir daran glauben
oder nicht spielt keine Rolle. Die Pflanzen treiben im
Frühjahr aus. Ob wir daran glauben oder nicht, spielt nicht
die geringste Rolle. Nun kommen wir zum schwierigeren
Teil der Erklärung.
Der Geist und die Gefühle unterliegen kosmischen
Gesetzen ebenso wie die grobe Mechanik. Wäre das nicht
so, könnte man jemanden mit grober Mechanik anfassen
(schlagen) und sein emotionaler Zustand würde sich
dadurch nicht verändern. Viele Leute "glauben" sie
kontrollieren Ihre Gedanken und Ihre Emotionen. In
Wirklichkeit werden Sie von diesen beherrscht. Nun kommt
der hilflose Versuch der Religion ins Spiel, welche versucht
Emotionen und Gedanken durch Willen oder noch
schlimmer, durch "richtiges Denken oder Glauben" zu
beherrschen. Aber betrachten wir die Natur. Wodurch
werden Kräfte beherrscht? Strom wird nicht durch Strom
beherrscht, Wasser nicht durch Wasser, Gedanken nicht
durch Gedanken und Emotionen nicht durch Emotionen.
Ich kann Ihnen hier nicht verraten wodurch Gedanken und
Emotionen beherrscht werden aber was ich erzählen will
ist, dass die Kirchenleute und Moralisten keine Macht über
Ihre eigenen Emotion und Gedanken haben. Weil sie Ihre
perversen Gelüste mit moralischen Vorstellungen
kaschieren, bricht der modrige christliche Wall künstlicher
Gedanken ab und zu auf, und der ganze Morast und
Gestank ergiesst sich, mit noch grösserer Kraft als bei
einem Menschen der ein einfaches, weltliches Leben führt.
Warum ist das so?
Weil sich die Kirchenleute aufs Reden und Nachplappern
spezialisiert haben und nicht auf die Techniken, wie man
seinen Körper und seinen Geist beherrscht, sind sie nicht
Herr ihrer Existenz. Lasst diese kranke Institution, welche
sich mit Drohung und Lobung in Euere Seele
eingeschlichen hat sterben und seit bereit für den Anbruch
des neuen Menschen. Des Menschen der die Erde und Ihre
Kreaturen liebt und auf seinen Schultern trägt.



20.03.2010 D.A.

Katholisch-Pädophile Kirche

Die Kirche war schon immer Hort der Pädophilen