Startseite | Sitemap & Reisen
Sie sind hier: Startseite » Themen / News » Behörden

Sind wir eine Borderlinergesellschaft ?

Mail, Borderliner, 29.07.08, an S. und weitere Stellen

Sehr geehrter Herr S.

Ich bin bei meiner Recherche auf ide Pdf-Datei Littenheid gestossen.
Ich war vor Entsetzen geschüttelt, wie hier die Sypthomatik des sogenannten
Borderline-Syndroms dargestellt wird, als es eh ein Gummibegriff ist.

Man sollte einen Vortrag darüber halten. Es ist einfach entsetzlich wie hier
auch die Wahrheit der Ursachen verschwiegen werden. Die Politiker schauen
zu. Sind wir langsam eine Pathokratie?

Es heisst, "Sind wir eine Borderlinergesellschaft"
Da würde ich sagen wenn überhaupt!
Ja, eine Borderlinerpolitik bringt Borderliner hervor. Nur Psychophaten
können solche verzerrte Wahrnehmungen haben und solche Webs kreieren lassen.
Wenn man also die Ursachen verschweigt, kann man nur eine solch abstruse
Diagnostik zusammenschustern.

Hier, wenn sie diesen Link nicht schon haben
http://quantumfuture.net/gn/ponerologie_4_ponerologie.htm

Ein Rechtsanwalt in DE hat dieses Werk schon auf seiner Webseite
Ich bin im Besitz einer grossen Bibliothek und enormen Kenntnissen, das darf
ich sagen, aber das ist das Buch der Bücher. Hier wird auch klar wesswegen
wir so viel sogenannte Borderliner haben.

weiter

veralgemeinertes, verzerrtes Bild (Darstellung und Denunziation aller
Geschädigten, die diese ertragen müssen, wenn sie es durch die Pharmakeulen
denn überhaupt noch je mitbekommen).

Verlogene, verzerrtes Bild, Diagnose, Darstellung von Borderline
(wahrscheinlich politisch verordnet und abgesegnet)
Seite 16, 17 ungefair, werden Borderliner als paranoid dargestellt, ist
denunzierend, ein öffentlicher Pranger sozusagen.

Ich würde einmal sagen. Es wäre an der Zeit wenn wieder genug CICEROs in
Erscheinung treten würden. Der würde heute wegen der getürkten Verträge der
EU-US-GB Mafia sowieso nur noch fliegend unterweg sein.

Grüssen sie Ihre Fam. besonders Nana

Gruss Hannelore Müller

Diese Brief ging an das Bundesamt für Gesundheit mit der Anmerkung

Es wundert nicht wenn die Menschen Paranoia entwickeln. Die Überwachung und
die politische Abläufe, Behördenwillkür etc., tragen dazu bei. Aber kein
Wort von Paranoiker die diesen Zustand hervorbringen (Ursache des Übels)
Kissinger sagte schon " Wer heute nicht paranoid ist, ist verrückt " Was
denn nun?
Das hiesse ja, wenn man nicht naiv ist, dann ist man entweder paranoid oder
verrückt?




Eingesandt am 30.07.2008