Startseite | Sitemap & Reisen
Sie sind hier: Startseite » Archiv

Mit dem Geländewagen zum Büro oder Einkaufen?

Man sieht es immer wieder: fein gekleidete Herren rauschen früh morgens in einem grossen Geländewagen zur Arbeit, Damen brauchen einen Geländewagen für ihre Einkaufstour. Und das in einer Zeit, in der man von Klimaschutz, Ozonbelastung, und Wetterkapriolen redet.
Starke Geländewagen und SUVs für den privaten Personenverkehr auf unseren tadellosen Strassen sind nicht nur Verhältnisblödsinn, es widerspiegelt ein unverantwortliches Verhalten in einer Zeit, in der Umweltschutz dringend ist. Ein Jeep Grand Cherokee zum Beispiel verbraucht dreimal soviel Benzin wie ein guter Mittelklassewagen (der den gleichen Komfort bietet und nicht langsamer einem ans Ziel bringt) und stösst ungleich viel mehr Schadstoffe aus - für nichts. Dabei geht es nicht nur um den Ausstoss an Kohlendioxid, das den Treibhauseffekt anheizt, es geht auch um den unnötigen Ausstoss an anderen Schadstoffen, die zur Ozonbelastung führen, und es stellt eine unverantwortliche Verschwendung einer der wichtigsten natürlichen Resourcen dar, die wir besitzen. Die Erdölvorräte sind begrenzt, das alleine ist Grund genug, sparsam mit Treibstoff umzugehen. Zudem sind Benzin und Diesel Erdölprodukte, die unter grossem Energieaufwand und Wasserverbrauch hergestellt werden.
Das Fahren von SUVs und Geländewagen ist unverantwortlich, unnötig und zeigt, dass wir von freiwilligen Massnahmen zur Verbesserung der Umwelt weit entfernt sind.


8134 Adliswil, 27.07.2006 / E.W.